Frauen richtig lecken

Wann haben Sie Ihre Frau das letzte Mal sexuell restlos befriedigt? …oder fragen wir mal anders! Haben Sie jemals Ihre Frau restlos befriedigt? Sind Sie nicht traurig. Ca 95 % Ihrer Geschlechtsgenossen teilen Ihr Schicksal. Oder gehören Sie noch zu den Illusionisten die denken Ihre Frau habe fast jedes mal einen Orgasmus wenn Sie mit Ihr schlafen? Befragungen mehrere unabhängiger Institute auf der ganzen Welt kamen zum gleichen Ergebnis. Fast 90 % der Frauen gab bei anonymen Befragungen an, beim Sex mit Ihrem Partner selten oder nie einen Orgasmus zu haben, diesen jedoch regelmäßig vortäuschen. Dabei wissen die Frauen selber nicht woran es liegt und was “er” falsch macht. Sie wissen aber genau “dass” er es falsch macht. Was dabei interessant ist ist dass die meisten der Frauen angaben einen Orgasmus zu bekommen wenn sie sich selber befriedigen. Wie kann das sein? Ja meine lieben Männer. Da nützen keine Machosprüche mehr. Und wenn Sie einer dieser Machos sind der meint allein der Anblick seies  Allerwertesten lässt den Schoss der Frauenwelt schon in höchste Verzückungen bringen oder man müsse eine Frau nur richtig hart rannehmen damit Sie ihren Spaß hat, dann sei Ihnen gesagt, Sie sind in Wirklichkeit die Größte Niete im Bett. Die Frau die unter Ihnen jauchzt und stöhnt, tut sas allenfals um Ihr, warscheinlich übersteigertes männliches Ego, nicht zu enttäuschen. Sie bringen es nicht! Die Frauen sind nun mal schon anatomisch ganz anders gebaut, um mit irgend welchen machomäßigen schnellen Nummern kommen sie schon gar nicht! So das ist Fakt! Und wenn Sie jetzt meinen Sie kennen eine der Ihr Urwaldgehabe Spaß macht, dann sage ich Ihnen, dass ich Ihnen garantiere, dass genau diese Frau zu den 90 % gehört, die schon immer ihren Orgasmus vorgetäuscht hat, und das alles nur weil sie Sie vieleicht liebt, und Ihr übersteigertes Mannsebild von sich selber nicht zerstören will oder weil sie selber Angst hat vor Ihnen als “Figide” dazustehen. Der Ablauf ist doch meistens der selbe. Am Anfang kommt das Vorspiel und die Frau ist einigermaßen erregt. Dann kommt’s zum “Wesentlichen” Sie fangen an zu “Bumsen” und was passiert. Nach wenigen Sekunden ist bei Ihrer Frau die Spannung weg. Es macht Ihr schon kein richtigen Spaß mehr. Innerlich hofft Sie dass Sie bald kommen damit sie sich endlich zum schlafen umdrehen kann. Sie hatten Ihren Orgasmus und das war’s! Ach ja fast hätte ich es ja vergessen. Die “gute” Frau hat natürlich am Besten zeitgleich mit Ihnen Ihren Orgasmus vorgetäuscht! So das wars mal wieder. Sie hatten Ihren Spaß und Ihren Genuss und die Frau bleibt mal wieder unbefriedigt liegen. Daraus wird Frust. Und aus Frust wird Langeweile und Sexmuffeligkeit. Ihre Frau wird es sich wenn Sie aus dem Haus sind dann selber besorgen. Die meisten Frauen masturbieren 2 bis 3 mal in der Woche um das zu holen was Sie ihr nicht bieten konnten. Dabei ist es doch so einfach eine Frau zu befriedigen. Man muß es halt nur wissen wie. Wenn Sie eine Frau richtg lecken können, dann können sie schon einmal richtig punkten, denn die aller meisten Frauen gehen beim richtigen Lecken tierisch ab und haben einen Megaogasmus. Frauen werden  ebenso gerne oral verwöhnt wie der Mann einen geblasen bekommen möchte. Zu dem ist der Oralsex doch ein sehr guter Teil des Vorspiels.

Das Ziel des Cunnilingus ist, in ihr der Wunsch nach Ihren  Berührungen so stark zu

wecken, dass sich ihre Schamlippen von selbst aufklaffen und ihr Kitzler von selbst zum

Vorschein kommt.

Ein guter Liebhaber darf die Muschi lecken nicht vergessen. Natürlich ist auch fingern gefragt; aber eine feuchte Muschi,aus der der Muschisaft tropft,die will in erster Linie ausgeschleckt werden. Und wenn du die Kunst des Muschi leckens beherscht, kannst du bei allen Frauen Punkte machen. Natürlich sind alle Frauen unterschiedlich; die eine mag das Muschi fingern und Muschi lecken so, die andere mag es anders.  Es ist  natürlich etwasschwierig, so eine enge Muschi immer richtig zu behandeln. Der Mann sollte beim Muschi lecken, wenn er den Geschmack von Muschisaft auf der Zunge spührt, einfach darauf achten, wie die Frauen reagieren. Selbst wenn sie es nicht ausdrücklich sagt - den meisten merkt der Mann es doch genu an, wenn seine Zunge die richtige Stelle erreicht hat. Sie bäumen sich auf, pressen sich gegen deinen Mund, und stöhnen immer lauter. Wichtig!  Anfangs sollte man sich die gesamte feuchte Muschi mit der Zunge erkunden. Lasse sie die Schamlippen entlang wandern, tauche in die enge Muschi ein und hol dir dort ordentlich Muschisaft. Aber das ist alles nur Vorspiel. Sobald die Erregung der Frauen steigt, solltest du dich beim Cunnilingus vor allem auf den Kitzler konzentrieren, die geschwollene harte Perle ganz vorne, wo die feuchte Muschi beginnt. Du darfst sie in deinem Mund saugen und daran lutschen, du darfst sogar ganz zart daran knabbern, und vor allem darfst du sie mit deiner Zunge umspielen! Bleib dabei aber vorwiegend an der Seite; ganz oben ist die Clit ebenso empfindlich wie deine Eichel, und da magst du es im Zweifel ja auch nicht zu stark beim Oralsex, sonst wird es leicht unangenehm, richtig? Wenn du dann die Frauen noch glücklicher machen willst, dann schiebst du ihnen ein paar Finger in die Vagina, wärend du ihre Muschi leckst. Du glaubst gar nicht, wie die dann vor Geilheit abgehen.  
Hoch

Frauen richtig lecken

Wann haben Sie Ihre Frau das letzte Mal sexuell restlos befriedigt? …oder fragen wir mal anders! Haben Sie jemals Ihre Frau restlos befriedigt? Sind Sie nicht traurig. Ca 95 % Ihrer Geschlechtsgenossen teilen Ihr Schicksal. Oder gehören Sie noch zu den Illusionisten die denken Ihre Frau habe fast jedes mal einen Orgasmus wenn Sie mit Ihr schlafen? Befragungen mehrere unabhängiger Institute auf der ganzen Welt kamen zum gleichen Ergebnis. Fast 90 % der Frauen gab bei anonymen Befragungen an, beim Sex mit Ihrem Partner selten oder nie einen Orgasmus zu haben, diesen jedoch regelmäßig vortäuschen. Dabei wissen die Frauen selber nicht woran es liegt und was “er” falsch macht. Sie wissen aber genau “dass” er es falsch macht. Was dabei interessant ist ist dass die meisten der Frauen angaben einen Orgasmus zu bekommen wenn sie sich selber befriedigen. Wie kann das sein? Ja meine lieben Männer. Da nützen keine Machosprüche mehr. Und wenn Sie einer dieser Machos sind der meint allein der Anblick seies  Allerwertesten lässt den Schoss der Frauenwelt schon in höchste Verzückungen bringen oder man müsse eine Frau nur richtig hart rannehmen damit Sie ihren Spaß hat, dann sei Ihnen gesagt, Sie sind in Wirklichkeit die Größte Niete im Bett. Die Frau die unter Ihnen jauchzt und stöhnt, tut sas allenfals um Ihr, warscheinlich übersteigertes männliches Ego, nicht zu enttäuschen. Sie bringen es nicht! Die Frauen sind nun mal schon anatomisch ganz anders gebaut, um mit irgend welchen machomäßigen schnellen Nummern kommen sie schon gar nicht! So das ist Fakt! Und wenn Sie jetzt meinen Sie kennen eine der Ihr Urwaldgehabe Spaß macht, dann sage ich Ihnen, dass ich Ihnen garantiere, dass genau diese Frau zu den 90 % gehört, die schon immer ihren Orgasmus vorgetäuscht hat, und das alles nur weil sie Sie vieleicht liebt, und Ihr übersteigertes Mannsebild von sich selber nicht zerstören will oder weil sie selber Angst hat vor Ihnen als “Figide” dazustehen. Der Ablauf ist doch meistens der selbe. Am Anfang kommt das Vorspiel und die Frau ist einigermaßen erregt. Dann kommt’s zum “Wesentlichen” Sie fangen an zu “Bumsen” und was passiert. Nach wenigen Sekunden ist bei Ihrer Frau die Spannung weg. Es macht Ihr schon kein richtigen Spaß mehr. Innerlich hofft Sie dass Sie bald kommen damit sie sich endlich zum schlafen umdrehen kann. Sie hatten Ihren Orgasmus und das war’s! Ach ja fast hätte ich es ja vergessen. Die “gute” Frau hat natürlich am Besten zeitgleich mit Ihnen Ihren Orgasmus vorgetäuscht! So das wars mal wieder. Sie hatten Ihren Spaß und Ihren Genuss und die Frau bleibt mal wieder unbefriedigt liegen. Daraus wird Frust. Und aus Frust wird Langeweile und Sexmuffeligkeit. Ihre Frau wird es sich wenn Sie aus dem Haus sind dann selber besorgen. Die meisten Frauen masturbieren 2 bis 3 mal in der Woche um das zu holen was Sie ihr nicht bieten konnten. Dabei ist es doch so einfach eine Frau zu befriedigen. Man muß es halt nur wissen wie. Wenn Sie eine Frau richtg lecken können, dann können sie schon einmal richtig punkten, denn die aller meisten Frauen gehen beim richtigen Lecken tierisch ab und haben einen Megaogasmus. Frauen werden  ebenso gerne oral verwöhnt wie der Mann einen geblasen bekommen möchte. Zu dem ist der Oralsex doch ein sehr guter Teil des Vorspiels.

Das Ziel des Cunnilingus ist, in ihr der

Wunsch nach Ihren  Berührungen so stark

zu wecken, dass sich ihre Schamlippen von

selbst aufklaffen und ihr Kitzler von selbst

zum Vorschein kommt.

Ein guter Liebhaber darf die Muschi lecken nicht vergessen. Natürlich ist auch fingern gefragt; aber eine feuchte Muschi,aus der der Muschisaft tropft,die will in erster Linie ausgeschleckt werden. Und wenn du die Kunst des Muschi leckens beherscht, kannst du bei allen Frauen Punkte machen. Natürlich sind alle Frauen unterschiedlich; die eine mag das Muschi fingern und Muschi lecken so, die andere mag es anders.  Es ist  natürlich etwasschwierig, so eine enge Muschi immer richtig zu behandeln. Der Mann sollte beim Muschi lecken, wenn er den Geschmack von Muschisaft auf der Zunge spührt, einfach darauf achten, wie die Frauen reagieren. Selbst wenn sie es nicht ausdrücklich sagt - den meisten merkt der Mann es doch genu an, wenn seine Zunge die richtige Stelle erreicht hat. Sie bäumen sich auf, pressen sich gegen deinen Mund, und stöhnen immer lauter. Wichtig!  Anfangs sollte man sich die gesamte feuchte Muschi mit der Zunge erkunden. Lasse sie die Schamlippen entlang wandern, tauche in die enge Muschi ein und hol dir dort ordentlich Muschisaft. Aber das ist alles nur Vorspiel. Sobald die erregung der Frauen steigt, solltest du dich beim Cunnilingus vor allem auf den Kitzler konzentrieren, die geschwollene harte Perle ganz vorne, wo die feuchte Muschi beginnt. Du darfst sie in deinem Mund saugen und daran lutschen, du darfst sogar ganz zart daran knabbern, und vor allem darfst du sie mit deiner Zunge umspielen! Bleib dabei aber vorwiegend an der Seite; ganz oben ist die Clit ebenso empfindlich wie deine Eichel, und da magst du es im Zweifel ja auch nicht zu stark beim Oralsex, sonst wird es leicht unangenehm, richtig? Wenn du dann die Frauen noch glücklicher machen willst, dann schiebst du ihnen ein paar Finger in die Vagina, wärend du ihre Muschi leckst. Du glaubst gar nicht, wie die dann vor Geilheit abgehen.  
Hoch